Rückruf von verschiedenen vakuumierten und geräucherten Bio-Fischen

Und gleich noch ein aktueller Produktrückruf (18.12.2014):

Was?
Bio-Bachsaibling, geraucht, filetiert, vakuumiert
Bio-Rauchforelle, Filet, vakuumiert
Bio-Räucherlachs, servierfertig geschnitten, vakuumiert
Alles von der Fa. Nuber Fischvertrieb GbR, 88416 Ochsenhausen

Die Ware wurde in Baden-Württemberg, NRW, Bayern und Österreich über Verkaufswägen und den Einzelhandel verkauft.

Warum?
Kontamination mit Listerien

Mehr Infos unter http://www.lebensmittelwarnung.de/

UllaBachfischer

Dezember 9, 2014

Rückruf (09.12.2014): Snapper 170 – 230 g pro Stück bei Metro

Produktbeschreibung: roh, mit Haut, praktisch grätenfrei, tiefgefroren, glasiert, MHD 11.10.2015 Lutjanidae
von PTC Germany GmbH, Vetrieb über METRO Cash & Carry Deutschland GmbH

Grund des Rückrufes: Hinweise auf mögliche Vergiftung mit Algentoxine (Ciguatera Toxine)

Es gibt Hinweise, dass in einzelnen Fischfilets der Marke PTC Snapper mit Produktionsdatum: 11.11.2014, Mindesthaltbarkeit: 11.10.2015 und der LOT Nummer: PTKVAC1301 Algentoxine enthalten sein können. Im Rahmen des präventiven Verbraucher-schutzes haben wir uns zu einem Rückruf entschlossen. Wir möchten alle Verbraucher darum bitten, die oben genannte Ware unverzüglich am Erwerbsort zurück zu geben. Der Verkaufspreis wird Ihnen komplett erstattet (auch bei angebrochenen Verpackungen). Für weitere Rückfragen erreichen Sie uns unter der Telefonnummer: 0171/3161751 oder per E-Mail: info@ptc-europe.de.“

Vertrieb erfolgte über
METRO Cash & Carry Deutschland GmbH
Schlüterstraße 5
40235 Düsseldorf

an alle Märkte im Bundesgebiet.

Über ein Callcenter, beauftragt durch die Firma PTC, wird jeder Kunde, der diesen Artikel bei der Metro erworben hat, informiert.

Mehr Infos finden Sie unter:

http://www.lebensmittelwarnung.de/bvl-lmw-de/app/process/warnung/detail17/14955

 

Rückruf: Holle Bio-Babybrei

Aktueller Produktrückruf (05.12.2014):

Was?
Holle Bio-Babybrei von Holle baby food GmbH
Alle Chargen

Warum?
Nachweis von Tropanalkaloiden

Tropanalkaloide sind natürliche Inhaltsstoffe der Samen von Beikräutern in den Hirsekulturen. Sie werden durch Sorgfalt im Anbau vermieden. Vor einem Jahr sprachen die europäische und die nationale Fachbehörde (EFSA und BfR) Spuren dieser Samen, zum Beispiel des Bilsenkraut, als in Lebensmitteln unerwünscht an. Sie bewerteten das Risiko dieser seit jeher in Lebensmitteln vorhandenen Spuren. In der Folge wählten Amtslabore diese Alkaloide als Ziel ihrer Entwicklung hauseigener Methoden. Die so berichteten Spuren sind nun Gegenstand von Warnungen und Rücknahmen.

Mehr Infos unter http://www.lebensmittelwarnung.de/bvl-lmw-de/app/process/warnung/detail17/14948

Camembert Calvados: Salmonellen-Gefahr

Und noch ein ….

Aktueller Rückruf (03.12.2014):

Was?
Camembert Calvados 250 g von Coopèrative Isigny Sainte Mere, Frankreich, Identitätskennzeichen: FR 14.342.001 CE
Importeur: Fa. Fromi, Kehl
MHD: 25.12.2014

Warum?
Salmonellen

In einer amtlichen Probe wurden Salmonellen nachgewiesen. Das o.g. Produkt „Camembert Calvados“ wird aus dem Verkauf genommen.

Verbraucher, die die oben genannten Produkte bereits erworben haben, werden gebeten, diese zu vernichten oder gegen Erstattung des Kaufpreises in die Verkaufsstätte zurückzubringen.

Die durch Lebensmittel übertragbaren Salmonellen-Infektionen führen oft zu Magen-Darm-Erkrankungen, die nach dem Verzehr der kontaminierten Produkte oft innerhalb von 48 Stunden mit Fieber auftreten. Diese Symptome können bei jungen Kindern, immungeschwächten und älteren Menschen verschärft werden.

Verbraucher, die diesen Käse konsumiert haben und entsprechende Symptome feststellen, werden gebeten, umgehend einen Arzt aufzusuchen und auf den Verzehr des Produktes hinzuweisen.

Mehr Infos unter http://www.lebensmittelwarnung.de

Maggi Klare Gemüsebrühe: Rückruf

Rückruf (03.12.2014):
Was? “Klare Gemüsebrühe” im Glas, 122 g, MHD 01.2016, von Maggi GmbH

Warum?
Glassplitter

Vorsorglicher Rückruf unseres Produkts “Klare Gemüsebrühe”

Liebe MAGGI-Kunden,

wir warnen vorsorglich vor dem Verzehr von “Klare Gemüsebrühe” im Glas. Von dem Rückruf betroffen sind die Produkte mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum (MHD) 01 2016 (Tages-Code 42890702U).

Der Produktrückruf betrifft ausschließlich “Klare Gemüsebrühe” und wurde aufgrund von Verbraucherreklamationen eingeleitet, die mehrere Glassplitter in dem Produkt gefunden haben. Alle anderen MAGGI Produkte sind davon nicht betroffen und uneingeschränkt zum Verzehr geeignet. Sollten Sie das Produkt “Klare Gemüsebrühe” mit dem entsprechenden Mindesthaltbarkeitsdatum sowie dem Code gekauft haben, können Sie dieses über den Handel oder direkt an das MAGGI Werk Singen zurückgeben. Sie erhalten den Kaufpreis erstattet.

Mehr Infos unter http://www.lebensmittelwarnung.de/